Hilfe ich weiss nicht wirklich wie ich mich benehmen soll?!

In meinem Gym gibt es da einen Trainer in meinem alter, eingentlich ein ganz schöner hottie, aber mich macht es wirklich verrückt das er mich ständig anstarrt und mich immer zu breit anlächelt. Durch dieses Ganze anstarren werde ich mega nervös. Und ich weiss dann nicht wie ich mich verhalten soll.

Advertisements

Ein einziges hin und her

Die Zukunft. Was ist die Zukunft wirklich? Wie stelle ich mir diese vor? Was erwartet mich in der? Was wird aus meinem Leben? Fragen die ich mir schon gefühlte Tausend Mal gestellt habe und immer noch deren richtige Antwort nicht kenne. Die erste große Herausforderung die mich in meiner Zukunft erwartet ist den richtigen Job zu finden. Ich liebe die Medizin. Es gibt nichts mehr was mich mehr interessieren würde, aber die Tatsache das es so lange dauert und ich die finanziellen Mittel einfach nicht dazu habe, lässt mein Herz wirklich bluten, vor allem bekomme ich da auch keine Unterstützung von meinen Eltern, sie sind komplett dagegen. Zum anderen habe ich mich als Kauffrau im Büromangement beworben und ich weiss nicht ob das das richtige ist, ob ich das will. Denn zum einen kann ich mich durch aus in diesem Job vorstellen, aber zum anderen kann ich mich auch in so einem Job wie Polizistin oder Kriminalistin vorstellen. Ich weiss nicht was ich machen soll. Begehe ich einen riesen Fehler wenn ich die Ausbildung zur Kauffrau mache? Werde ich es bereuen? Ich fühle mich einfach hin und her gerissen, denn ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Es wird Zeit, dass ich mich um etwas kümmere, aber um Gotteswillen um was? Was ist das richtige für mich? Was wird mich glücklich machen? Und was nicht? Es ist als wäre mein Kopf aufgeblasen worden, denn ich habe vor lauter denken mittlerweile Kopfschmerzen.

Vermisst

Mir geht es wunderbar komischerweise. Ich fühle mich wirklich gut in letzter Zeit, obwohl bei mir alles drunter und drüber geht. Ich bekomme immer wieder eine Absage nach der anderen was einen Job und eine Ausbildung angeht, die Sache mit diesem Typen nimmt mich doch nicht so mit wie ich gedacht hatte, ich habe meine beste Freundin mittlerweile seit Wochen nicht mehr gesehen und am Mittwoch habe ich meine Praktische Prüfung, dann werde ich meinen Führerschein in der Hand halten wenn alles gut läuft. Und doch trotz all dem fühle ich mich gut. Ich schreibe wieder mit einem Typen und wenn es so weiter geht dann sieht es nicht schlecht aus. Nicht nur das, ich habe auch wieder endlich Motivation gefunden an meinem Buch weiter zuschreiben. Gott das ich bei all dem wirklich so ruhig bleiben kann und mich so gut fühle ist wirklich befremdlich. Woran das liegt – kann ich selber nicht erklären, doch ich finde es gut. Ich finde es gut mich wieder so zu fühlen, dieses Gefühl sorgenlos, glücklich und fröhlich zu sein habe ich vermisst. Ich habe es wirklich vermisst.

Katastrophales Treffen

Nun habe ich fünf Monate frei. Ich habe meine Prüfungen hinter mir, bekomme am nächsten Freitag meine Ergebnisse und dann „Adios Amigos“. Am 1. Oktober fängt meine Ausbildung an, wie ich ja wahrscheinlich schon einmal erwähnt hatte, doch meine Veränderungen möchte ich nicht in diesem Beitrag erläutern, denn es geht um was ganz anderes. Ich hatte mich nun seit Wochen nicht mehr mit meiner besten Freundin getroffen gehabt, nicht mehr mit ihr gequatscht und hätte es auch höchstwahrscheinlich genauso lange nicht gemacht. Auf der einen Seite war es schön sie wieder zu sehen, auf der anderen jedoch wiederum nicht.

Weiterlesen

Neues Leben?!

Lang ist es her, dass ich geschrieben habe. Ich habe zu dem eine Menge Neuigkeiten. Ich bin vor einer Woche ungefähr 18 geworden. Zu dem habe ich meine ganzen Prüfungen jetzt hinter mir und warte jetzt nur noch auf die Ergebnisse. Ich habe eine Ausblidungsstelle zur Physiotherapeutin bekommen und freue mich schon wirklich diese im Oktober anfangen zu können und ich werde im nächsten Monat meinen Zumba Schein machen um endlich zu unterrichten. Gerade im Moment fühle ich mich mehr als gut. Keine Depressionen und keine Stimmungsschwankungen. Denn jetzt bald fängt mein neues Leben an und ich kann es kaum erwarten.

Bald 

Bald stehe ich kurz vor meiner Theorieprüfung für den Führerschein. Bald also im Mai stehe ich vor meinen Abiprüfungen. Bald im Mai werde ich 18 und dann bald am 01.10 fange ich eine Ausbildung an als Physiotherapeutin. Es wird so viele neue Dinge geben die in den nächsten Wochen und Monate passieren werden das ich das ganze nicht mehr erwarten kann und mich regelrecht darauf freue. Alles wird einen neuen Anfang haben und ich freue mich so darauf, dass mein Leben einen kleinen Wendepunkt bekommt. 

Keine Zeit, aber trotzdem tue ich es. 

Letzte Nacht habe ich mal wieder gar nicht geschlafen. Ich lag wach im Bett und das einzige was ich mal wieder im Kopf hatte war er. Auch tagsüber habe ich nur ihn im Kopf, vor allem wenn ich ihn dann morgens sehe, dass kann ich mir im Moment gar nicht erlauben, denn ich schreibe eine Klausur nach der anderen.  

Meine Gedanken sind nur bei ihm, denn das ganze verunsichert mich und bringt mich total durcheinander. Ich weiß nicht wo vorne und hinten ist. Was ich tun soll oder ob ich es sogar komplett lassen sollte. Die letzte Woche hatte ich ihn wieder am Freitag gesehen. Er war am Bahnhof einfach an mir vorbeigegangen, den Blick angestrengt nach vorne gerichtet ist er gegangen. Als ich dann oben ebenfalls am Bahnsteig stand, stand er da und schaute die ganze Zeit rüber. Weder hat er gelächelt noch irgendwelche Anstalten gemacht ein einfaches „Hi“ von sich zu geben. Er hatte die ganze Zeit einfach nur geguckt. Unsere Blick trafen sich immer wieder und wieder und wir schauten uns einfach an. Dann als der Zug kam sind wir eingestiegen. Er war hinter mir gewesen und ich hatte den Blick abgewendet, da ich keine Ahnung hatte wie ich mich verhalten sollte als er mich dann wieder anschaute. Schreiben tun wir auch nicht mehr, da ich Angst habe ihn erstens zu nerven, zweitens ich ihn ständig anschreibe und er es kein einziges Mal gemacht hat außer abzusagen da der auf eine Party nicht kommen konnte und drittens das ich davor Angst habe das die Familie davon erfährt das ich ihn anschreibe oder Kontakt suche. Ständig schaut er mich an, mit diesem unglaublich intensiven Blick welcher einen von oben bis unten mustert, lächelt mich hin und wieder total breit an wenn er mich sieht, sodass er komplett am strahlen ist. Und vor allem versucht immer irgendwie mit seinen Freunden in meiner Nähe  zu sein. 

Gott mein Kopf bekommt zu viel. Was soll ich verdammt nochmal machen? Ich mag ihn wirklich wirklich sehr. 

Gedanken über Gedanken 

Nun es ist wirklich viel passiert in letzter Zeit. Zum einen war ich in Berlin wo ich erst einmal gar keine große Lust drauf hatte. Doch am Ende war es dann doch gar nicht mal so schlimm gewesen. Denn ich hatte ihn endlich angeschrieben. Gott ja ich habe es endlich getan. Ich hatte seine Schwester nach seiner Nummer gefragt und habe es dann doch tatsächlich getan. Und ich muss sagen ich war positiv überrascht gewesen. Er war total offen und man kann sogar schon sagen hatte geflirtet. Schön und gut das ganze doch jetzt kommt das große ABER. Ich hatte ihn eingeladen auf eine Party die am 19.11 stattfindet und nun ja erst hat er zugesagt und jetzt kurz eine Woche vorher hat er doch abgesagt. Was mich wirklich echt traurig macht. Denn ich hatte mich wirklich riesig darüber gefreut  und jetzt sowas. Nun ja er lächelt mich immer wieder an und schaute auch ständig rüber aber schreiben tut er so gut wie gar nicht. 😦 Was mich echt runter zieht. Also interpretiere ich wieder etwas falsch? Ach männo ich könnte echt weinen. Ich habe sogar geweint als er mir geschrieben hat das er nicht kommt. Ich weiß einfach nicht wie ich mich ihm nähren soll. Keine Ahnung. Ich hatte jetzt vor ihn am Freitag nochmal anzuschreiben von wegen warum er nicht kommt und so vielleicht ändert er ja seine Meinung. Ich verzweifle so ein wenig. Denn er geht mir nicht aus dem Kopf und vor allem ich weiß nicht was ich machen soll. Ich brauch echt Hilfe. Was soll ich versammt nochmal tun?